Archiv für die Kategorie „Soziales“

Wie die Kinder…

Donnerstag, 26. November 2009

Aufschrift in der Zerlegehalle einer mittelburgenländischen Putenfabrik:

„Nimm stets zum Zerlegen der Puten den Feidel!“

Niemand konnte bisher eruieren, warum ausgerechnet dieses Schild ständig von obszönen Aufschriften verunziert wird, so dass es immer wieder gegen ein Neues getauscht werden muss. Die Arbeiter sind halt wie die kleinen Kinder…

Selbstkritischer Henkersknecht

Montag, 23. November 2009

Was ich schad find‘:
Dass ich so fad schind‘!

Königsleid

Montag, 16. November 2009

Ich armer König Zitterbart
möcht mal Rum-Trauben statt Bitterzart…

Kein Dichterruhm für den Lektor

Mittwoch, 4. November 2009

Weil er nur in Etappen kleckste,
reichte es nur für Klappentexte.

Postrevolutionäre Erkenntnis

Sonntag, 1. November 2009

Der Sturm wich
dem Wurmstich.

Des Schnorrers Los

Donnerstag, 24. September 2009

„East stundnlong es Bangl druckn
und daunn no weng an Drangl bucken…“

Neu im Bestattungsgewerbe

Montag, 8. Juni 2009

Muss ich wirklich diese weichen, laschen
Leichen waschen?

Am Tag nach dem Feuerwehrfest

Samstag, 30. Mai 2009

„Herr Inspekta, i hob miass’n es Fest retten
und hob d’rum hoid a bissal a Restfetten…“

Familienvater im Organpfandleihhaus

Samstag, 9. Mai 2009

Wenn ich eure Hirne belehne,
reicht’s grad für ne Birne Helene.

Anspruchsvoll

Sonntag, 3. Mai 2009

Ich fand das Fräulein vom Billa recht willig,
doch sie fand meine Villa recht billig.